Behinderten(selbst)hilfe

Wichtige zentrale Partner für Ihre Anliegen zur integrativen Schulung von Kindern mit Behinderungen sind in der Trägerschaft (siehe Impressum) dieser Website zu finden!

Auf nationaler Ebene trägt die Fachstelle égalité handicap dazu bei, die Gleichstellung aller behinderten Menschen zu stärken. Dabei steht sie in engem Kontakt mit der Fachstelle „Behindertengerechtes Bauen“, der Schweizerischen Fachstelle „Barrierefreier öffentlicher Verkehr“ (BöV) sowie dem Eidg. Büro für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung EBGB. Egalité handicap wird getragen von der Dachorganisation für Behinderten(selbst)hilfe DOK (siehe Inklusion Handicap) – und all ihren Mitgliedern. Für Hörbehinderte/Gehörlose gibt es spezialisierte Beratungsangebote in verschiedenen Regionen der Deutschschweiz; für Kinder mit Verhaltensauffälligkeiten und Beeinträchtigungen im sozio-emotionalen Bereich berät die Vereinigung ELPOS in verschiedenen Regionen der Schweiz (aufgeführt auf den Seiten zu den Kantonen, rechts in der Blogroll anwählen). Inklusion Handicap bietet Unterstützung durch den Rechtsdienst (Sozialversicherungsrecht). INSOS, der nationale Branchenverband der Institutionen für Menschen mit Behinderung, ist ein wichtiger Ansprechpartner, wenn es um den Einstieg in die berufliche Ausbildung oder ins Berufsleben geht. Alle Adressen für die Berufsberatungsstellen in den Kantonen, auch die IV-Berufsberatungen, sind auf der Website des Schweizerischen Dienstleistungszentrums für Berufsbildung und Berufsberatung SDBB zu finden. Und schliesslich unterstützen nicht zuletzt auch die Entlastungdienste in den einzelnen Kantonen Kinder und Jugendliche mit Behinderungen und ihre Angehörigen.

Für rechtliche Fragen und Beratungen wenden Sie sich an:
Inclusion Handicap, www.inclusion-handicap.ch, Tel. 031 370 08 55 oder Procap Schweiz, Olten, www.procap.ch, Tel. 062 206 88 77